Startseite Tele-Tutoring  · 

Was ist ein Tutor?

Der Begriff „Tutor“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „Beschützer“. Tutoren helfen den Lernenden dabei, den von den Lehrenden präsentierten Lehrstoff zu verstehen und vorgegebene Aufgaben zu lösen. Tutoren haben manchmal auch die Aufgabe, die Studierenden in organisatorischen und sozialen Belangen zu unterstützen, ihnen also bei den ersten Schritten in einem neuen sozialen Umfeld behilflich zu sein.

Was macht ein Tele-Tutor?

Auch beim Online-Lernen gibt es Bedarf an fachlicher, sozialer und organisatorischer Unterstützung. Sogar in besonderem Maße. Inhalte werden hier in der Regel durch Medien vermittelt. Selbstlernen und Selbstorganisation ist besonders wichtig. Der virtuelle Lernraum ist für viele Lernende fremd.

Welche Faktoren bestimmen die Aufgaben eines Tele-Tutors?

Die Kernaufgabe von Tele-Tutoren besteht darin, Lernende bei der Auseinandersetzung mit Lerninhalten und Lernaufgaben so zu unterstützen, dass diese die gesetzten Lernziele erreichen können. Für die Festlegung der Aufgaben und in der Konsequenz auch für die Qualifikationsanforderungen an einen Online-Tutor sind die folgenden Faktoren ausschlaggebend:

• die didaktischen Gestaltung des Bildungsangebots,
• die Einbettung des Online-Tutors in eine Support-Struktur und
• die Merkmalen und Erwartungen der Lernenden.